Therapieangebot

Unser Angebot richtet sich unter anderem an Patienten mit

  • Angststörungen
  • Depressionen/Burnout
  • Bipolare Störungen
  • Zwangserkrankungen
  • Schizophrenieformen Erkrankungen
  • Posttraumatischen Belastungsstörungen und anderen Traumafolgen
  • Schlafstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Folgen somatischer Beschwerden und psychischen Begleiterscheinungen
    (z.B. nach onkologischen Behandlungen)
  • Tinnitus
  • Sexuellen Störungen

Haben Sie andere Probleme, unter denen Sie leiden? Fragen Sie sich, ob Sie Psychotherapie
benötigen? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

In der Regel übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten einer Psychotherapie.

Privatversicherungen legen im Versicherungsvertrag fest, inwiefern Psychotherapie übernommen wird. Gleiches gilt für die Beihilfe. Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Privatversicherung.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Psychotherapie selbst zu finanzieren. Als Selbst-
zahler
entrichten Sie das Honorar an den Psychotherapeuten entsprechend der Gebührenordnung für Ärzte und Psychotherapeuten (GOÄ/GOP).

Bei Berufsunfällen werden die Kosten der Therapie i.d.R. von den Berufsgenossenschaften
übernommen. Bitte erkundigen Sie sich hierfür bei der Zuständigen BG vor Aufnahme der
Therapie.

Fragen zur Kostenübernahme können darüber hinaus individuell in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.